Psychotherapeutische Privatpraxis i.S.d. Heilpraktikergesetzes

hypnotherapie-psychosomatik-hypnose-zeitraum-muenchen

Psychosomatische Erkrankungen & Hypnose - ein möglicher Weg

Typische psychosomatische Erkrankungen

„Das schlägt mir auf den Magen“, „Ich habe zu viel um die Ohren“, „Ich hab einen Kloß im Hals“, „Das geht mir an die Nieren“, „Das bereitet mir Kopfschmerzen“, „Ich habe ein gebrochenes Herz“, „Das nehme ich mir zu Herzen“, „Da läuft mir die Galle über“, „Das geht mir unter die Haut“ – die deutsche Sprache verdeutlicht einen Umstand, den eigentlich wirklich jeder aus seiner eigenen Erfahrung kennt, der aber trotz allem in unserer Gesellschaft noch immer nicht wirklich ernst genommen wird: Das Zusammenspiel von Seele (Psyche) und Körper (Soma).

 


Psychosomatische Erkrankungen – nachgewiesen und trotzdem oftmals belächelt

Verheerend wird die gängige Abwertung von psychosomatischen Leiden, wenn die Seele chronische körperliche Beschwerden verursacht. Dann spricht man aus medizinischer Sicht von einer Psychosomatischen Erkrankung. 

Als psychosomatisch Erkrankter bekommt man oft zu hören, man solle sich doch „einfach mal zusammenreißen“, wird gar als Hypochonder oder Simulant belächelt.
Dabei ist wissenschaftlich erwiesen, dass körperliche Beschwerden, die durch die menschliche Psyche ausgelöst werden, zwar keine organischen Ursachen haben, aber tatsächlich da und nachweisbar sind. Bis zu 30 Prozent der erwachsenen Hausarzt-Patienten sollen an Psychosomatischen Erkrankungen leiden. Das wäre mehr als jeder vierter Patient.

Mit schlichtem „sich zusammenreißen“ ist es übrigens bei einer Psychosomatischen Erkrankung nicht getan. Ein Mensch, der beispielsweise an chronischer Überforderung leidet, kann tatsächlich ein Ohrengeräusch entwickeln, also einen realen Tinnitus haben. Dieser Tinnitus ist nicht durch ein schlichtes „sich zusammenreißen“ zu kurieren, da das Symptom nicht von der steuerbaren kognitiven Ebene verursacht wird, sondern der Betroffene seinem autonomen Nervensystem schlicht ausgeliefert ist.

 


Anzeichen für psychosomatische Erkrankungen – wenn die Seele durch die Organe spricht

Beschwerden an verschiedenen Organen können Ausdruck psychischer Schwierigkeiten sein. Zu den gängigsten Symptomen zählen unter anderem:

  • Haarausfall oder frühzeitiges Ergrauen der Haare durch nachlassende Versorgung mit Mineralien
  • Zügige Hautalterung durch Verlangsamung des Stoffwechsels und einer einhergehenden schlechteren Entgiftung des Körpers 
  • Anfälligkeit durch ein geschwächtes Immunsystem aufgrund starker negativer Gefühle wie Angst und Ärger
  • Häufige Entzündungen der Gelenke durch eine geminderte Sauerstoffzufuhr bei starkem Stress
  • Merkliche Steigerung der Herzfrequenz und des Blutdruck durch emotionale Belastungen, Stress und dergleichen
  • Hyperventilation bis hin zur Panikattacke aufgrund einer flacheren Atmung bei starkem Stress, Depression oder Trauer 
  • Übelkeit oder Magengeschwüre
  • Darmprobleme (Reizdarm, Diarrhoe, Verdauungsbeschwerden), oftmals bedingt durch Verkrampfung des Magens und einer einhergehenden Überproduktion von Magensäure
  • Probleme mit den Atmungsorganen (psychosomatisches Asthma)
  • Urogenitale Probleme (Schwierigkeiten beim Wasserlassen, sexuelle Dysfunktion etc.)

 

Hypnose – Ein denkbarer Ausweg aus der psychosomatischen Erkrankung

Haben Sie bereits einen Ärzte-Marathon hinter sich und trotzdem keinen organischen Befund für Ihre Symptome? Leiden Sie unter ständig wechselnden Beschwerden oder hegen Sie schon selbst den Verdacht an einer Psychosomatischen Erkrankung zu leiden? Dann bietet es sich spätestens an, die Hypnose als Ausweg aus Ihrer Erkrankung in Erwägung zu ziehen.

Mittels Hypnose sind wir in der Lage, sehr schnell zu unbewussten oder verdrängten Krankheitsherden vorzudringen und die eventuelle Ursache für Ihr Leiden so zu manifestieren. Aus den Ergebnissen der Hypnose lassen sich im Folgendem je nach Bedarf weitere therapeutische Schritte ableiten, die der Schlüssel zur Heilung Ihres Körpers sein können.

 

Mein Tipp: Sobald für Ihre körperlichen Beschwerden keinerlei organische Ursachen gefunden werden können, ist es sinnvoll auch eine Psychosomatische Erkrankung als mögliche Ursache in Erwägung zu ziehen. 

Je früher die Entwicklung Ihrer Symptomatik in Kontext zu Ihrer Biografie und Ihrem Lebensumständen betrachtet wird, umso schneller können Sie höchstwahrscheinlich aus dem Beschwerde-Karussell aussteigen und wieder den Weg in ein gesünderes Leben antreten.

 

Sollten bei Ihnen Fragen offen geblieben sein oder Sie sich in einem Vorgespräch erst einmal zu meiner Vorgehensweise oder ähnlichem informieren wollen, melden Sie sich sehr gerne bei mir!


Ich freue mich, wenn ich Ihnen weiterhelfen kann.

Zeitraum Muenchen Radiointerview 20170710

Referenzen Hypnose München

Wie zufrieden sind meine Patienten?
Konnte ich Ihnen helfen?

Lesen Sie selbst!

 

hypnose muenchen klinzner jameda